Birgit Hering, Eurythmistin Archiv – Projekte
Home
Eurythmie
Kurse & Unterricht
Projekte
Theater
Bunte Büchse
Galerien & Archiv
Presse
über mich
Kontakt
Links
Blog
OhneTitelOhneNetz
Ein eurythmisch-poetisches Programm, in dem nicht die Geschichte und der Inhalt im Vordergrund stehen, sondern der Erlebnisraum, in den Zuschauer und Darsteller eintauchen.

A Hinter diesem Programm steht der Impuls, die Eurythmie als reine Bewegungssprache erlebbar zu machen

B Hinter diesem Programm steht der Impuls, den Zuschauer nicht zu belehren, sondern einen aktiven, gemeinsam-kreativen Zustand zu erzeugen

C Hinter diesem Programm steht der Impuls, auch Unvorhergesehenem Platz zu geben.

Zu A: „ Rudolf Steiner sagte bezüglich der Eurythmie ohne Rezitation oder Musik, daß dies einem gewissen Grad der Vollkommenheit entspreche. Nach ihrer weiteren Entwicklung werde (…) die Eurythmie keine Begleitung mehr brauchen... Das gleichzeitige Erleben der „hörbaren“ und der „sichtbaren“ Sprache sei ungünstig: man könne eigentlich weder richtig zuhören, noch sich mit der Eurythmie richtig durch das Auge (Schauen, Ansehen) verbinden.“

aus: Tatiana Kisseleff, Aus der Eurythmie-Arbeit, Basel: Die Pforte 1965, S.39.

Zu B: Die Text-Collage stammt aus Gedichten von Reiner Kunze und Ernst Jandl. Die Gedichte, Sätze und Gedanken-Anregungen sind Ausgangspunkte für die Bewegung.

Beispiele:

- ... die im Herzen barfuß sind ...

- ... der Regen sinkt in die Seelen,
laß uns die Angel auswerfen...nach oben

Laß uns, herz, ein stück des Wegs
auf katzenpfoten gehen
Der steine sind genug, die krallen
freundlich zu schärfen

Zu C: Um tradierte Bewegungsmuster zu verlassen, den inneren wie äußeren Raum zu öffnen, arbeiten wir mit Improvisationen, die sich an Qualitäten, Prozessen und Kontakt zum Partner oder zum Raum orientieren.

Neuesbodenpersonal

Eurythmie: Katharina Borzeix, Caroline von Lengerke,
Astrid Pichner, Anne Riba

Klavier und Komposition:: Roland Bittmann

Sprache: Lu Marosa

Kostüm: Katja Nestle

Licht: Julian Hoffmann

Projektbegleitung: Hans Paul Fiechter

Gesamtleitung und Regie: Birgit Hering



OhneTitelOhneNetz - Birgit Hering mit Neuesbodenpersonal

Foto und Plakat-Gestaltung: © Jerun Vahle

Aufführungen im Rahmen von 100 jahre Eurythmie

Premiere: 9. Juni 2012, 20.00 Uhr

Rudolf Steiner Haus, Bernadottestraße 90 / 92, 14195 Berlin.

Plakat downloaden:    PDF-Format    JPG-Format

weitere Aufführung:

Freitag 31. August 2012, 20.00 Uhr

Rudolf Steiner Haus, Bernadottestraße 90 / 92, 14195 Berlin.

Eintritt frei. Um Spenden wird geboten.

Plakat downloaden:    PDF-Format    JPG-Format

 
www.birgithering.de
web design: Ursa Major