Birgit Hering, Eurythmistin Archiv – Projekte
Home
Eurythmie
Kurse & Unterricht
Projekte
Theater
Bunte Büchse
Galerien & Archiv
Presse
über mich
Kontakt
Links
Blog
„IN UNS ODER NIRGENDS muß der Grund zu allem liegen“

Eurythmie und Musik zur ersten Hymne an die Nacht von Novalis
Mit einem Einleitungstext zu Novalis von Hans Paul Fiechter

Für 1 - 7 Eurythmisten, 1 Sprecher und 1 Musiker (Cello solo)

Dauer : 60 Min.

Regie: Birgit Hering

Eurythmisten: Birgit Alles, Heike Houben, Ingrid Schweitzer, Konstanze Gundudis

Sprecher: Stefan Lenz

Musiker: Martin Seemann / Thomas Arndt

Kostüme: Konstanze Gundudis

Premiere: Rudolf Steiner Haus Berlin, 28. November 2004

Novalis - viel gelesen und besprochen und doch heutzutage so wenig präsent!

Die Anfrage nach der eurythmischen Darstellung der ersten „Hymne an die Nacht“ stellte an uns die Herausforderung, seine Aktualität neu zu erarbeiten.

„Wer ein feines Gefühl ihrer Applicatur, ihres Taktes, ihres musikalischen Geistes hat, wer in sich das zarte Wirken ihrer inneren Natur vernimmt, und danach seine Zunge oder seine Hand bewegt, der wird ein Prophet sein...“ sagt Novalis über die Sprache.

Teils still, teils zum gesprochenen Wort, mit Bewegungssequenzen, die aus Improvisationen und Formen von Rudolf Steiner entstanden, haben wir an einem zeitgemäßen Verständnis dieser feinfühligen Sprache gearbeitet.

Wiederholungen, Pausen und Musik geben dem Zuschauer Raum, sich in diese Art der Annäherung hineinzuleben. Vier Sätze aus den Cello Suiten von Johann Sebastian Bach begleiten und unterstützen den Prozess differenzierter Gestaltungsmomente.

Artikel:

„In uns oder nirgends“
von Achim Hellmich, "Das Goetheanum", 50/2004

Novalis-Goetheanum-Artikel.pdf (PDF-Dokument 1 Mb)

Novalis Plakat

Download Plakat: Novalis-Plakat-A5.pdf

(PDF, A5-Format 1,7 Mb)
 
In uns oder nirgends - Fotogalerie

Fotogalerie
 
In uns oder nirgends Mitwerkende
www.birgithering.de
web design: Ursa Major